Osorno - Bariloche - Puerto Varas

Osorno - Bariloche - Puerto Varas

1800kms / See- und Vulkanregion

 

See- und Vulkanregion

 

Entdecken Sie eine unglaublich schöne Landschaft, gespickt mit Vulkanen, schneebedeckten Andengipfeln, reinen Seen und Flüssen, dichte Regenwälder mit natürlichen heißen Quellen und spektakulären Wasserfällen, weite Täler und verschieden Flora und Faun. Und das alles in Seeregion Chiles. Sie werden viele Möglichkeiten zum Wandern, Fischen, Wassersport, Reiten finden, aber auch viel Frieden und Ruhe. 

 

 

Tag 1: Osorno

Ankunft in Osorno, Erhalt der Motorräder und anschließendes Willkommensessen. Übernachtung im Hotel.

 

Tag 2: Osorno - Bariloche, ca. 320 km

Wir fahren in Richtung Bariloche und werden in Villa La Angostura zu Mittag essen. Anschließend werden wir diesen wunderschönen Ort besichtigen. Wir fahren weiter zu dem See Nahuel Huapi mit seinen Wäldern aus Zypressen und Buchen. Die Strecke ist sehr kurvig und asphaltiert, außerdem kann man die Insel Huemul und das beeindruckende Hotel Llao Llao sehen. Wir essen und übernachten in Bariloche in einem 4-Sterne Hotel mit Frühstück.

 

Tag 3: Bariloche - Ventisquero Negro - Bariloche, ca 400 km

Wir fahren zu Ventisquero Negro. Einer der wenigen Orte, an denen man das schwarze Eis eines Gletschers betrachten kann. Wir werden in Pampa Linda zu Mittag essen. Wenn Sie sich dazu entscheiden die Region von Tronador zu besichtigen, werden Sie eine der schönsten Gletscherzonen entlang der patagonischen Anden sehen. Dieser Bereich ist 90 km von der Stadt San Carlos de Bariloche entfernt. Der Berg Tronador ist 3478 Meter hoch und um ihn zu erreichen muss man Bariloche auf der Ruta 258 verlassen. Die Straße geht entlang des Sees Gutierrez mit dem Berg Catedral auf der rechten Seite. Anschließend erreicht man den See Mascardi und man fährt an seiner östlichen Seite entlang bis zu einer Kreuzung. Hier biegt man auf eine Schotterstraße in Richtung Rio Manso und entscheidet sich zwischen einem Besuch der Cascada Los Alerces oder Tronador. Wir essen und übernachten in Santiago. 

 

Tag 4: Bariloche - San Martin, ca. 360 km

Wir fahren über Villa Traful nach San Martin de los Andes. Wir werden die wunderschöne 7-Seen-Straße sehen. Wir verlassen Villa Traful in Richtung Confluencia Traful und nach 5 Kilometern erreichen wir Mirador del Traful. Es gibt dort zwei „Balkone“ die an der Spitze der Klippen, welche direkt in den See Traful münden, errichtet wurden. Wir übernachten in San Martin.

 

Tag 5: San Martin - Pucón, ca. 180 km

Wir fahren in Richtung Pucon in Chile. Dabi durchqueren wir die Araucarias in den Anden. Dies ist einer der Pässe der Chile mit Argentinien verbindet. Wir werden in Pucón übernachten. 

 

Tag 6: Pucón - Vulkane Villarica und Calbuco - Pucón

Wir werden in Richtung der Vulkane Villarica und Calbuco fahren, wo wir den umliegenden Bereich besuchen werden. Wir verlassen Pucón in Richtung Lago Caburgua und nach 15 km fahren wir nach links, dort kommen wir nach 500 m an den „Los Ojos del Caburgua“, den Augen von Caburgua an. Dies ist eine Gruppe von tiefen Löchern, die durch das Wasser Sees Caburgua gefüllt sind. Sie sind umgeben von dschungelähnlicher Vegetation und haben eine beeindruckende türkise Farbe. Wir schlafen wiederum in Pucón. 

 

Tag 7: Pucón - Valdivia, ca. 300 km

Wir machen uns auf in Richtung Valdivia und werden auf dem Weg die Festungen Corral und Niebla besichtigen. In Valdivia kann man nicht nur die Parks, Museen besichtigen, sondern auch sehr gutes Bier probieren. Die Brauerei Kunstmann ist nur 3 Minuten von der Stadt entfernt. In dieser schönen Umgebung kann man eines der besten Biere des Landes probieren, das nach dem bayrischen Reinheitsgebot gebraut wird. Außerdem kann man das Bier-Museum besuchen und etwas über die deutsche Biertradition in der Stadt lernen, welche auf mehr als 100 Jahre zurückblickt. 

Wir werden in einem Fischrestaurant in Los Molinos zu Mittag essen. 

 

Tag 8: Valdivia - Puerto Octay - Puerto Varas, ca. 300 km

Wir fahren in Richtung Puerto Octay vorbei am Vulkan Osorno, Saltos del Petrohué und dem See Todos los Santos. Entlang der südlichen Küste von dem See Llanquihue, kann man den See Todos los Santos und den Vicente Perez Rosales Nationalpark besichtigen. Der Vulkan Osorno liegt 59 km nordöstlich von Puerto Varas. Mit einer Höhe von 2661m ist er von Osorno bis Chiloe sichtbar. Der größte Teil der Strecke ist asphaltiert. Wir werden in Puerto Varas übernachten.

 

Tag 9: Puerto Varas - Ancud, ca. 115 km

Wir fahren zur Chiloé Insel. Die Einwohner von Chiloe sind in ganz Chile für ihre Folklore Tradition bekannt, welche auf einigen lokalen Legenden beruhen. Das Museum Regional Aurelio Barquez Canobra in Ancud beinhaltet eine Reihe von Steinstatuen, die Figuren der örtlichen Folklore repräsentieren. Das Museum hat auch eine Nachbildung von einem hölzernen Boot, das Siedler benutzten um Südchile im 19. Jahrhundert zu kolonisieren. Wir übernachten in Ancud.

 

Tag 10: Ancud - Osorno, ca 200 km

Wir kehren zurück nach Osorno. Am Nachmittag geht der Flug nach Santiago.

 

 Preise und Infos finden Sie auf www.abenteuerwelten.de

Beratung?

07361 96 17 61